14 Tipps – bewährte Hausmittel machen Kleidungsstücke wie neu

Frische Obstflecken schnell beseitigen mit heißem Wasser

Dieser Trick wirkt nur bei frischen Obstflecken. Der Stoff wird straff gezogen und der Fleck mit heißem Wasser übergossen, bis er verschwindet. Bei Synthetik funktioniert das besser als bei Naturstoffen.

Kiefern Öl wirkt gegen Heizöl-Flecken

Der mit Heizöl verunreinigte Stoff wird auf einen Schwamm platziert. Mit einem zweiten, in Kiefernöl getränkten, Schwamm wird der Fleck herausgerieben. Bei Bedarf den Vorgang wiederholen und das Kleidungsstück waschen.

Unangenehmer Wäschegeruch durch langes Liegen im Schrank

Sobald Textilien länger im Schrank gelagert werden, können sie einen unangenehmen Geruch annehmen. Eine Mischung aus Alkohol und Wasser im Verhältnis 1:2 neutralisiert den Geruch durch Aufsprühen auf die Teile.

Kaliumpermanganat macht verfärbte Wäsche wieder weiß

Kaliumpermanganat eignet sich zum Wäschebleichen. Dazu werden 3-5 Stückchen in einem Glas Wasser aufgelöst. Die pinkfarbene Lösung erzielt in heißem Wasser (9 l), gemischt mit Waschpulver, nach 50 Minuten Wirkung.

Shampoo und Weichspüler gegen verknitterte Textilien

Zerknitterte und verzogene Textilien werden für 30 Minuten in ein Gemisch aus Baby Shampoo oder Haar Conditioner mit warmem Wasser gelegt. Die Zugabe von einem Schuss Weichspüler verstärkt die Wirkung.

Wasserstoffperoxid lässt Bügelflecken verschwinden

Zu langes Bügeln verursacht hässliche braune Flecken auf hellen Textilien. Mit einem, in Wasserstoffperoxid getränktem Baumwoll- oder Leinentuch, das auf die versengte Stelle gelegt wird, ist der Stoff gerettet